Sollten Sie diesen Newsletter nicht lesen können, klicken Sie hier oder

http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Newsletter3105.html

Sehr geehrte(r) Auslandsfreund(in),


In eigener Sache

 

bevor die Polarstern nach ihrer Rückkehr aus der Antarktis sich wieder auf den Weg nach Island und in die grönländische See macht,

haben wir sie in Bremerhaven am 25. Mai zum Tag der offenen Tür besucht.

In unserem dritten Beitrag des Newsletters sind einige ausgewählte Bilder zu sehen, deren Ansicht sich beim Anklicken vergrößert.

 

Viele Bewerber möchten gerne mehrere Vermittlungsangebote, bis sie sich für einen Arbeitsplatz entscheiden. Dieser Wunsch ist nachvollziehbar, für uns aber in der Praxis nur mit einer Einschränkung möglich. Wenn von auslandserfahrungen.de ein Vermittlungsangebot vorgelegt wird, liegt auch immer schon eine Zusage des Stellenanbieters vor, den Bewerber zu beschäftigen.

Daher können wir ein neues Vermittlungsangebot nur erst dann machen, wenn der Bewerber sich gegen das aktuelle Vermittlungsangebot entscheidet. Unsere AGB werden dahingehend geändert.

 

Und nun viel Interesse und Freude beim Lesen des aktuellen Newsletters !


Mit dem Güterzug nach China !

Mit der Bahn bis China

Die Wirtschaft in China brummt. Das hat sich rumgesprochen und viele große Unternehmen versuchen, sich ein Stück vom Kuchen abzuschneiden, Menschenrechte hin oder her.

Eine funktionierende Wirtschaft hat eine ordentliche Infrastruktur zum Transport von Waren zur Voraussetzung, insbesondere auch zu den Ländern, in denen die produzierten Waren verkauft werden bzw. zu den Ländern, von denen Rohstoffe zur Produktion benötigt werden. 

Neben den Luft- und Schiffstransport soll durch ein Projekt der Bahn auch der Landweg von Deutschland nach China an Bedeutung gewinnen. Die Deutsche Bahn verbindet nun Berlin mit Peking. In 15 Tagen soll 2x die Woche ein Güterzug die 9850 km lange Strecke antreten. 

Die bisher längste mögliche Bahnverbindung von Berlin ist die nach Kasachstan. Allerdings werden hier keine Güter, sondern Personen transportiert. In knapp 100 Stunden fährt jeden Samstag von Berlin für ca. 280 Euro ein Zug nach Astana. Reisende dürfen keinen Anspruch auf hohen Komfort erwarten und auch kein Sensibelchen sein.. Der Zug hat streng russische Ausstattung, die russischen Schaffner gelten als derbe und auch etwas korrupt. 

Mehr Infos gibt es bei der Deutschen Bahn und für die notwendigen Visaregularien: www.botschaft-kaz.de


Mangel an Auslandserfahrungen deutscher Studenten

 

An deutschen Hochschulen und Universitäten hat sich der Service von auslandserfahrungen.de noch nicht genügend herumgesprochen.

Wie die Zeitschrift "Das Parlament" in seiner neuen Ausgabe berichtet, verbringen zu wenige deutsche Studenten ein Semester im Ausland. 

Der DAAD macht dafür zu starre Lehrpläne der Hochschulen verantwortlich. Die Verkürzung von Studiengängen und Ausrichtung auf internationalisierte Studiengänge (Masters/ Bachelor) verringert die Möglichkeit, flexibel ein Semester im Ausland zu studieren.

Während hingegen Deutschland als gastgebendes Studienland nach Aussagen des DAAD bereits an dritter Stelle hinter den USA und Großbritannien liegt und ausländischen Studenten höhere Abschlüsse ermöglicht, werden die Lehrpläne an deutschen Hochschulen zu wenig auf internationale Erfahrungen ausgelegt. Oft ist ein hohes Maß an Durchsetzungsfähigkeit und Organisationsvermögen von deutschen Studenten notwendig, um erfolgreich ein Auslandssemester anzutreten und zu absolvieren. 

Linktipps: www.daad.de

http://www.auslandserfahrungen.de/Auslandsprogramme/Stipendien.htm


Kenia bemüht sich um ein touristisches Comeback

 

die politischen Unruhen in Kenia vom Anfang des Jahres gelten als beendet. 

Die regierende Partei von Präsident Kibaki hat eine große Koalition mit der Opposition zugelassen.

Die offiziellen Reisewarnungen vom Auswärtigen Amt wurden aufgehoben. Für bestimmte Provinzen in Kenia gelten aber nach wie vor Reisewarnungen, in denen zur Vorsicht gemahnt wird.

Nachdem durch das starke Medieninteresse während den Unruhen der Tourismus als wichtige Einnahmequelle Kenias praktisch zum Erliegen kam, findet die Normalisierung der Lage in Kenia in den Medien nur Platz für eine Randnotiz. 

Für afrikanische Verhältnisse verdient das Zugestehen von politischen Einfluss für oppositionelle Parteien jedoch mehr Beachtung.

Mit umfangreichen Marketing und Reisen von Ministern aus Kenia in die EU, versucht die Regierung verlorenes Vertrauen in den wichtigsten Herkunftsländern der Touristen zurück zu gewinnen.

 

Mehr Infos unter: Sicherheitshinweise Kenia des Auswärtigen Amtes


 

Tag der offenen Tür der Polarstern in Bremerhaven

 

Polarstern_2.jpg (95145 Byte)

Polarstern_3.jpg (112623 Byte)

Polarstern_4.jpg (94406 Byte)

Polarstern_5.jpg (121883 Byte)

Polarstern_6.JPG (85828 Byte)

Polarstern_9.JPG (70443 Byte)

Polarstern_9.JPG (70443 Byte)

Polarstern_11.JPG (85555 Byte)

Polarstern_34.JPG (62965 Byte)

Polarstern_10.JPG (44255 Byte)

Polarstern_13.JPG (48447 Byte)

Polarstern_8.JPG (48779 Byte)

Polarstern_29.JPG (69516 Byte)

Polarstern_18.JPG (135098 Byte)

Polarstern_19.JPG (103333 Byte)

Polarstern_7.JPG (94090 Byte)

Polarstern_15.JPG (67977 Byte)

Polarstern_16.JPG (83090 Byte)

Polarstern_14.JPG (36988 Byte)

Polarstern_17.JPG (54503 Byte)

Polarstern_20.JPG (67230 Byte)

Polarstern_30.JPG (57413 Byte)

Polarstern_22.JPG (50755 Byte)

Polarstern_24.JPG (58781 Byte)

Polarstern_25.JPG (83687 Byte)

Polarstern_26.JPG (90920 Byte)

Polarstern_27.JPG (85076 Byte)

Polarstern_28.JPG (80918 Byte)

Polarstern_23.JPG (85084 Byte)

Polarstern_33.JPG (82348 Byte)

Polarstern_31.JPG (58976 Byte)

 

Polarstern_32.JPG (57624 Byte)

 


 

Landkarte Kanada  

Arbeiten in Kanada

 

 

Voraussetzungen:

 

mind. 18 Jahre alt

Reitkenntnisse

Englischkenntnisse

selbständig arbeiten können

Natur schätzen

 

Tätigkeiten:

 

geführte Reittouren

Camplager zubereiten

Feuerstelle zubereiten

Pferdepflege/ Sattelzeugpflege

Stellenanzahl: 2 (ab sofort)

Dauer: mind. 2 Monate

Gehalt: Kost und Logis frei/ Taschengeld

Arbeitsort: Kanada

mehr zu dieser Stelle 

 




IMPRESSUM

Anbieter dieser Webseite sind

Constanze und Sebastian Mittelbach

Postanschrift:

auslandserfahrungen.de

Postfach 101420

99804 Eisenach

 

Steuernummer: 155/249/02173

USt-IdNr.: DE256311435

 

 

email: info@auslandserfahrungen.de

Tel.: 03691-720563

 

Wir bieten Informationen zu Austauschprogrammen ins Ausland für Au Pair, High School, Praktikum, Ausbildung, Work and Travel und Sprachreisen an. Dazu wird auf die großen Anbieter verlinkt. 

Bei uns können Reisen jeder Art bei größeren Internet Reiseunternehmen gebucht werden.

Von Privat können Reiseberichte aus aller Welt gelesen werden, dazu Erfahrungsberichte nach der Teilnahme an einem Auslandsprogramm eingesehen werden.

Speziell für landwirtschaftliche Fachpraktikas in den USA, sind wir offizielle Partneragentur einer amerikanischen Austauschorganisation zur Vermittlung internationaler Studenten oder Berufsausbildender. Desweiteren vermitteln wir Au Pair nach Südafrika, Australien und Neuseeland.

Für Fragen, Wünsche oder Hinweise sind wir jederzeit per email oder telefonisch erreichbar.

Sie erhalten den Newsletter , weil Sie oder jemand anders Ihren Eintrag unter www.auslandserfahrungen.de gemacht hat.

Oder weil wir mal Mailkontakt im Zusammenhang mit unserer Webseite hatten.

Sollten Sie sich aus der Newsletterliste austragen wollen, bitte hier klicken oder http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Austragen.htm

Dieser Newsletter wird zur Zeit von 671 Empfängern gelesen

If you wish an English Version of this Newsletter, please contact us at info@auslandserfahrungen.de