Sollten Sie diesen Newsletter nicht lesen können, klicken Sie hier oder

http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Newsletter2904.html

Sehr geehrte(r) Auslandsfreund(in),


Inhaltsübersicht für den Newsletter2904


- In eigener Sache

Nun sollen es zehn sein

- Für einen Euro

Reisebericht aus Japan

- El Masri als Opfer von ATS ?

- Mit dem Zeppelin über dem Nordpol

- Reiseangebote

- Buchempfehlung

- zum Newsletterarchiv

- Impressum




In eigener Sache

 
bisher haben wir nur wenig richtige Antworten auf unsere Preisfrage aus dem letzten Newsletter bekommen.

Zu gewinnen gibt es 5x die Einzelausgabe vom Pferdemagazin St.Georg und als Hauptgewinn 1 Jahresabo.

Am 25.Mai erscheint in St.Georg ein Bericht von auslandserfahrungen.de

Beantworten Sie dafür nur folgende Frage:

 

- Wie heißt das Auslandsprogramm von auslandserfahrungen.de, mit dem Sie sich für ein 22-wöchiges

Fortbildungsprogramm in Kentucky/ USA mit einem sehr guten Gehalt bewerben können ?-

 

Die Antwort finden Sie bei uns auf der Webseite, stöbern Sie doch in unseren Auslandsprogrammen unter dem Stichwort Praktikum z.B. unter diesem Link:

 

http://www.auslandserfahrungen.de/Auslandsprogramme/USA/Landwirtschaft/Landwirtschaft.htm


Schicken Sie uns die Antwort an info@auslandserfahrungen.de oder schreiben uns unter dem Stichwort Auslandsprogramm über unser Kontaktformular

Maria Beiter aus Balingen hat sich als neue Newsletterabonnentin gemeldet und einen MP3-Player gewonnen. Herzlichen Glückwunsch !

Die Gewinner vergangener Woche werden noch ausgelost und dann per email benachrichtigt.

Wir bieten nun auch die Möglichkeit einer Online Bewerbung an. In einer ersten Phase sollen aber nur die Stammdaten abgefragt werden, um Informationen auf dem Postweg anfordern zu können. Später soll eine weitgehend vollständige Online Bewerbung für unsere Auslandsprogramme in den USA möglich sein.


Ray Kunzmann hatte uns vergangene Woche einen Reisebericht aus Dubai geschickt.

Wir können diese Woche seinen Vorgängerbericht aus dem Jahr 2006 einstellen.

Ein kleiner Statistikerfolg für Herrn Kunzmann, nach der Ankündigung im letzten Newsletter ist sein Bericht bereits über 130 x aufgerufen worden. Da der Suchmaschinenanbieter Google am 27. April letztmalig das Internet "abgecrawlt" und Einträge aktualisiert hat, erfolgte die Einstellung zu einem günstigen Zeitpunkt.

Seit diesem Update wird auslandserfahrungen.de mit einem Pagerank von 4 bewertet. Ein Pagerank gibt Auskunft über die Popularität einer Webseite und seine Verlinkung im Internet zu anderen Webseiten. Je höher der PR ist, desto günstiger auch die Treffer in Suchmaschinenabfragen bei Google. Die Skala reicht von 1 bis 10, ebay.de zum Beispiel hat einen PR von 7 (vorher 8) und DIE WELT-online 8. Es gibt nur eine Handvoll Webdomänen weltweit, die PR 10 erreichen.


Bildquelle: dergrossebruder.org

Nun sollen es zehn sein

 

ab Herbst 2007 müssen Reisende in die USA und alle Visainhaber 10 Finger digital scannen lassen, um die Fingerabdrücke zu speichern. Laut US-Heimatschutzministerium sollen damit künftig auch Verbrecher erfasst werden können, von denen vielleicht nicht nur der Zeigefinger erfasst wurde. Versuchsweise werden diese Verfahren erst auf den größeren Flughäfen durchgeführt. Die Daten werden 75 Jahre gespeichert. Nach US-Behörden sollen auch Verwechslungen mit unbescholtenen Einreisenden vermieden werden. 

Diese eigenartige Beruhigungspille wirkt etwas zynisch. Zum einen sind alle Fingerabdrücke jedes einzelnen Finger in wesentlichen Merkmalen identisch, zum anderen werden zusammen mit digitalen Gesichtsfotos erkennungsdienstliche Maßnahmen vollzogen, die z.B. in Deutschland nur bei Tätern durchgeführt werden. Es wird nicht lange dauern, und Sicherheitsbehörden anderer Länder werden sich für diese Daten interessieren. In Deutschland wird man diese Methode nicht einführen, aber irgendwann mal auf Daten der US-Amerikaner zurück greifen wollen. Zusammen mit den neuesten technischen Neuerungen (digitale Gesichtserkennung über installierte Kameras, DNA-Analysen) ist es nicht mehr weit bis dahin, von jedem Reisenden oder harmlosen Spaziergänger ein digitales Bewegungsmuster zu erstellen. 


 

Für einen Euro

 

auslandserfahrungen.de bietet Interessenten Bannerplätze auf seiner Webseite oder im wöchentlichen Newsletter an. Für nur einen Euro im Monat finden Sie auf ausgewählten Seiten Platz, um dort Ihre Banner installiert zu sehen.  Textlinks gratis, wenn Sie nicht länger als 40 Zeichen sind und zur Thematik Reisen, Auslandsprogramme oder USA inhaltlich passen.

Schicken Sie uns Ihre Banner oder Textlinks an info@auslandserfahrungen.de oder nutzen unser Kontaktformular auf unserer Webseite. Banner sollen die Größe von 468x60 nicht überschreiten und im Format .jpg, oder png sein. Oder Dateiformate mit einer Größe von nicht mehr als 60 kb. 

Wir bieten Ihnen hier einen Link zur umfangreichen Statistik unserer Webseite


Bild: Claudia Grünbaum

Reisebericht aus Japan

 

Claudia Grünbaum hat Ihr Versprechen gehalten, und uns nach Ihrer Ankunft in Japan einen Stimmungsbericht geschickt. Wir haben im Newsletter1803 vom 18.03.2007 von Ihrem Vorhaben berichtet. 

Frau Grünbaum möchte Ihren Bericht noch um Bilder ergänzen. Sobald wir die Bilder haben, werden wir den Bericht veröffentlichen.

 


El Masri als Opfer von ATS ?

 

wir hatten im letzten Newsletter darüber berichtet. Die USA verlangen von internationalen Fluggesellschaften, die US-Flughäfen anfliegen, kurz nach dem "Take off" umfangreiche Daten jedes einzelnen Passagiers.

Die Einstufung in eine Risikonote entscheidet darüber, ob Einreisende ungehindert das Land betreten können, verhört werden, oder gar Ihre prompte Rückreise antreten müssen. Der Deutsche Khaled el Masri, damals vom US-Geheimdienst verschleppt, fürchtete eher, das Land nach einer Einreise nicht mehr verlassen zu können. Doch international hatte sein Fall Aufsehen erregt und schon sollte ein deutscher Außenminister zurücktreten. Die TAZ hat einen Artikel mit persönlichen Eindrücken Khaled el Masri während einer USA Reise veröffentlicht.

http://www.taz.de/pt/2006/11/28/a0076.1/text


 

 

Mit dem Zeppelin über dem Nordpol

 

im Frühjahr 2008 soll von einem Zeppelin aus die Dicke des Eises im Nordpolarmeer gemessen werden. Von Spitzbergen aus startet ein Team und fliegt über den Nordpol nach Kanada und Alaska. Der Zeppelin ist aus Russland, die Mannschaft aus Frankreich und der Wissenschaftler aus Deutschland. Mittels eines torpedoförmigen Sensors wird im Überflug die Eisdicke gemessen. Getragen wird diese wissenschaftliche Untersuchung vom AWI-Institut in Bremerhaven (Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung). Interessant ist die Eisdicke für Klimaforscher. Bisherige Satellitenaufnahmen im Vergleich lassen vermuten, daß die Dicke der Eisdecke abnimmt. Sicher gilt, daß die Ausdehnung der Eisfläche abnimmt. Was für international tätige Reedereien ein kleiner Traum wegen verkürzter Seewege nach Asien bedeutet, bereitet Klimaforschern Sorge. Eine verringerte Eisdecke erhöht die Erwärmung der Erdatmosphäre, da die weiße Eisdecke Sonnenstrahlen reflektiert, während die dunkle Meeresoberfläche die Energie der Sonne aufnimmt und sich somit die Meere erwärmen. Wärmeres Meerwasser lässt mehr Eis schmelzen, ein Kreislauf beginnt. 

Linkempfehlungen:

AWI: http://www.awi-bremerhaven.de

Hinweis: die Polarstern wird am 05. Mai nach ihrer über einjährigen Expedition in der Antarktis und Südamerika in Bremerhaven zurückerwartet, hier ihre aktuelle Position seit ihrer Abfahrt in Kapstadt. Auslandserfahrungen.de wird die Polarstern kurz nach ihrer Ankunft in der Loyd-Werft besichtigen und darüber berichten.

DIE WELT online:

http://www.welt.de/wissenschaft/article796461/

Mit_dem_Zeppelin_ueber_das_arktische_Eis.html


Tchibo.de - Jede Woche eine neue Welt!


 

IMPRESSUM

Anbieter dieser Webseite sind

Constanze und Sebastian Mittelbach

Postanschrift:

auslandserfahrungen.de

Postfach 101420

99804 Eisenach

Deutschland

 

email: info@auslandserfahrungen.de

Tel.: 03691-720563

 

Wir bieten Informationen zu Austauschprogrammen ins Ausland für Au Pair, High School, Praktikum, Ausbildung, Work and Travel und Sprachreisen an. Dazu wird auf die großen Anbieter verlinkt. 

Bei uns können Reisen jeder Art bei größeren Internet Reiseunternehmen gebucht werden.

Von Privat können Reiseberichte aus aller Welt gelesen werden, dazu Erfahrungsberichte nach der Teilnahme an einem Auslandsprogramm eingesehen werden.

Speziell für landwirtschaftliche Fachpraktikas in den USA, sind wir offizielle Partneragentur einer amerikanischen Austauschorganisation zur Vermittlung internationaler Studenten oder Berufsausbildender.

Die Webseite hat einen privaten Charakter.

Für Fragen, Wünsche oder Hinweise sind wir jederzeit per email oder telefonisch erreichbar.

 

Sie erhalten den Newsletter , weil Sie oder jemand anders Ihren Eintrag unter www.auslandserfahrungen.de gemacht hat.

Oder weil wir mal Mailkontakt im Zusammenhang mit unserer Webseite hatten.

Sollten Sie sich aus der Newsletterliste austragen wollen, bitte hier klicken oder http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Austragen.htm

Dieser Newsletter wird zur Zeit von 531 Empfängern gelesen

Empfänger mit GMX-Adressen und andere Freemailernutzer sollten Ihre Spamfilter zum Empfang unseres Newsletters überprüfen.

If you wish an English Version of this Newsletter, please contact us at info@auslandserfahrungen.de