Sollten Sie diesen Newsletter nicht lesen können, klicken Sie hier oder

http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Newsletter2503.html

Sehr geehrte(r) Auslandsfreund(in),

 


In eigener Sache

 

In unserem letzten Newsletter haben wir unsere Leser zur Teilnahme an einer Umfrage gebeten. 

Bisher haben 42 Leser an dieser Umfrage teilgenommen und wir möchten den Teilnehmern dafür herzlich danken ! Auch für die z.T. netten begleitenden Kommentare, die uns natürlich erfreuen und motivieren !

Uns ist die Meinung unserer Leser wichtig, denn nur so können wir uns den Interessenschwerpunkten anpassen und unsere Leser besser mit von der Mehrheit gewünschten Informationen versorgen.

Die ersten 10 Teilnehmer, die einen Gutschein für amazon.de gewonnen haben, stehen damit fest und werden namentlich hier veröffentlicht.

Wir wollen die Umfrage noch eine weitere Woche anbieten und im nächsten Newsletter dann den ausgelosten Gewinner für den 100 Euro Fluggutschein oder 100 Euro in bar bekanntgeben. In die Verlosung kommen alle Teilnehmer, auch die, die unter den ersten 10 waren.

Wenn Sie noch nicht an der Umfrage teilgenommen haben, so können Sie dies hier tun.

Bitte vergessen Sie nach Abschluß der Umfrage nicht, Ihren vollständigen Namen und Ihre emailadresse anzugeben, anonyme Umfragen (auch mit Kürzeln wie z.B. S.H.) können wir für die Auslosung des Gewinnes nicht berücksichtigen. Bisherige Teilnehmer mit unvollständigen Namen nehmen aber an der Auslosung teil, weil wir vielleicht nicht deutlich genug darauf hingewiesen haben.

Die Auslosung erfolgt neutral und unabhängig von Ihrem Meinungsprofil.

Eine ...1982@web.de hat einen USB-Stick gewonnen, eine Benachrichtigungsmail ist raus, herzlichen Glückwunsch !


Studenten können auf Auslandsbafög hoffen


Deutsche Behörden haben die Bewilligung von Auslandsbafögs bisher von 2 Kriterien abhängig gemacht:

1. Hauptwohnsitz in Deutschland und 2. mindestens einjährige Ausbildung an einer deutschen "Ausbildungsstätte".

Diese Voraussetzungen werden vom höchsten EU-Gericht (EuGH) höchstwahrscheinlich abgelehnt.

Geklagt hatten zwei Studentinnen, wobei die erste in Großbritannien ein Studium ohne einer vorherigen Ausbildung in Deutschland begann und die zweite wegen ihres Studiums in Holland kurzfristig ihren Wohnort gewechselt hat.

Wir hatten bereits im Newsletter1103 auf die Möglichkeiten des Auslandsbafögs hingewiesen. Damals wurde diese Regelung noch nicht offiziell von der EU kritisiert mit der Empfehlung an die EU-Richter, diese Regelung als unzulässig zu bewerten. Die Regelung des Studiums von mind. 2 Semester im Inland wird aller Voraussicht damit bald hinfällig werden. Außerdem gibt es Überlegungen des Kabinetts, die Bafögsätze zu erhöhen. Dies erfolgte letzmalig 2001, auf der anderen Seite wurden aber die Voraussetzungen für Bafög erhöht, so daß viele damalige Bafögempfänger plötzlich Kürzungen hinnehmen mussten. Es bleibt abzuwarten, ob die Erhöhung wirklich ohne Kürzungen auf der anderen Seite erfolgt.


Was bedeutet "Open Skies" ?


Die neue Regelung soll den transatlantischen Flugverkehr neu regeln.

Bisher durften europäische Fluggesellschaften die USA nur von ihren Heimatflughäfen anfliegen, so z.B. die deutsche Lufthansa nur von Frankfurt, die Air France nur von Paris und die KLM nur von Amsterdam. Ausserdem dürfen europäische Fluggesellschaften nicht den Linienflugverkehr innerhalb der USA bedienen, sondern sind auf Allianzen und Carrierdiensten US-amerikanischer Fluggesellschaften angewiesen.

Nun sollen alle europäischen Fluggesellschaften unabhängig von ihrem Sitz aus allen europäischen Ländern die USA anfliegen dürfen. Jedoch konnten die Amerikaner weiter am Verbot des Liniendienstes innerhalb der USA für europäische Fluggesellschaften festhalten, hingegen dürfen US-amerikanische Fluggesellschaften alle europäischen Metropolen im Direktflug anbieten, auch den innereuropäischen Flugverkehr bedienen.

British Airways hat mit Virgin Atlantic ein wichtiges Monopol für Transatlantikflüge von London/ Heathrow geschaffen, nur 4 Airlines dürfen von London aus die USA anfliegen, über diesen Flughafen werden 40% des Passagieraufkommens für die USA abgewickelt. Das neue Abkommen wird erhebliche Einbußen für BA und Virgin Atlantic und 2 weitere amerikanische Fluggesellschaften (American Airlines und United Airlines) bedeuten. Auf Bitten der Briten wurde daher das Abkommen um 6 Monate verschoben und soll Ende März 2008 in Kraft treten, genügend Zeit für die British Airways eine für sie vorteilhafte Neuregelung der Start- und Landerechte in London/ Heathrow zu finden.


Anzeige:


Erhalt der US-Greencard über Lotterie

 

Die US-Greencard erlaubt Ausländern, sich in den USA aufzuhalten und zu arbeiten.
In der Regel werden US-Greencards an dringend benötigte Arbeitskräfte oder Menschen mit speziellen Kenntnissen ausgegeben. Mit dem Ziel, in den USA die vielfältige Kultur zu fördern und dem Ruf als traditionelles Einwanderungsland weiterhin gerecht zu werden, wurde die Greencard Lotterie von der US-Regierung eingeführt. Diese jährliche Lotterie ermöglicht den Gewinnern unabhängig von Ihrem beruflichen oder finanziellen Status eine begehrte Greencard zu erhalten.
Das Kontingent der zu verlosenden Greencards wird von der US-Regierung jährlich neu festgelegt, in der Regel um die 50.000. Dabei werden besonders die Länder berücksichtigt, aus denen bisher unterdurchschnittlich viel Einwanderungsanträge gestellt wurden. So erhält Asien z.B. ein deutlich geringeres Kontingent als Europa.
Deutschland erhält jährlich ein Kontingent von etwa 1000, was deutlich über denen anderer europäischer Länder liegt. Dieses Jahr soll die Gewinnchance bei 1:20 liegen (Schätzung, da genaue Teilnehmerzahlen nicht bekannt). Somit liegen die Chancen eines Bewerbers zur Greencard Lotterie auf einen Gewinn höher als auf einen Dreier im Lotto 1:49...erfahren Sie mehr auf unserer Webseite

 



Empfehlen Sie unsere Webseite oder unseren Newsletter weiter !


 auslandserfahrungen.de empfehlen

 

TUIfly.com - Fliegen zum Smile-Preis - Billigflüge  

IMPRESSUM

Anbieter dieser Webseite sind

Constanze und Sebastian Mittelbach

Postanschrift:

auslandserfahrungen.de

Postfach 101420

99804 Eisenach

 

email: info@auslandserfahrungen.de

Tel.: 03691-720563

 

Wir bieten Informationen zu Austauschprogrammen ins Ausland für Au Pair, High School, Praktikum, Ausbildung, Work and Travel und Sprachreisen an. Dazu wird auf die großen Anbieter verlinkt. 

Bei uns können Reisen jeder Art bei größeren Internet Reiseunternehmen gebucht werden.

Von Privat können Reiseberichte aus aller Welt gelesen werden, dazu Erfahrungsberichte nach der Teilnahme an einem Auslandsprogramm eingesehen werden.

Die Webseite hat einen privaten Charakter.

Für Fragen, Wünsche oder Hinweise sind wir jederzeit per email oder telefonisch erreichbar.

 

Sie erhalten den Newsletter , weil Sie oder jemand anders Ihren Eintrag unter www.auslandserfahrungen.de gemacht hat.

Oder weil wir mal Mailkontakt im Zusammenhang mit unserer Webseite hatten.

Sollten Sie sich aus der Newsletterliste austragen wollen, bitte hier klicken oder http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Austragen.htm

Dieser Newsletter wird zur Zeit von 496 Empfängern gelesen

If you wish an English Version of this Newsletter, please contact us at info@auslandserfahrungen.de