Sollten Sie diesen Newsletter nicht lesen können, klicken Sie hier oder

http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Newsletter1504.html

Sehr geehrte(r) Auslandsfreund(in),

 


Inhaltsübersicht für den Newsletter1504


- In eigener Sache

- ATS, heimliche Risikoanalyse für Fluggäste in die USA

- Skill Shortage List, gefragte Berufe in Neuseeland

Reisebericht Galapagos

- Werden Sie unser Partner

- Reiseangebote

- zum Newsletterarchiv

- Impressum




Bild: auslandserfahrungen.de

In eigener Sache

 

wir veröffentlichen hier das Ergebnis unserer Umfrage.


Alle Gewinner wurden benachrichtigt und haben ihre Gewinne erhalten.


Von welchem US-amerikanischen Flughafen stammt das linksstehende Bild ?

Klicken Sie das Bild an und schicken uns Ihre Antwort. Unter allen richtigen Einsendungen wird ein Kursmünzsatz aus Neuseeland verlost.

 

Diese Woche haben wir wieder einige neue Newsletterabonnenten bekommen. Unter allen neuen Abonnenten wird ein USB-Stick und ein MP3-Player verlost.



ATS, heimliche Risikoanalyse für Fluggäste in die USA

 

Es ist wohl kein Geheimnis mehr, aber für deutsche Datenschutzverhältnisse ungewöhnlich, was die US-Amis alles von Ihren Fluggästen speichern.       Nicht nur, daß man sich als Einreisender fragt, was mit den Billionen Gigabytes Speicherplatz passiert, die für digitale Fotos und digitale Fingerabdrücke benötigt werden. Unter dem Motiv der "Terrorabwehr" werden innerhalb der sog. ATS-Analyse (Automated Targeting System) 34 bekannte Daten von Fluggästen gespeichert. Unmittelbar nach dem Take off müssen alle Fluggesellschaften den US-Behörden 34 Daten bereits übermitteln. Vor der Landung in den USA hat sich bereits entschieden, ob man unauffällig die Grenzformalitäten verlässt oder sich einem Verhör unterziehen muss. Mit der gigantischen Datenflut wird eine persönliche Note errechnet. Anhand dieser Note sollen gezielt Einreisende ermittelt werden, die bisher nicht als Terroristen oder Kriminelle aufgefallen sind...lesen Sie mehr auf unserer Webseite


 

Skill Shortage List, gefragte Berufe in Neuseeland

 

Die meisten Einwanderer in Neuseeland qualifizieren sich aufgrund der sog. Skilled Migrant Category, einem Punktesystem, daß Einwanderungswillige je nach Ausbildung, Berufserfahrung, Alter und Jobmöglichkeiten in Neuseeland bewertet. Die nach Ansicht der Einwanderungsbehörden besten Kandidaten werden eingeladen und können einen Antrag auf "Permanent Residence" stellen. Diese Skill Shortage List wird an dem tatsächlichen Arbeitsmarkt ausgerichtet und immer wieder aktualisiert. Findet man seinen erlernten Beruf nun auf dieser Liste wieder, ist das aber noch keine Garantie für einen erfolgreichen Antrag. Diese Liste ist nämlich regionsspezifisch und manche deutsche Ausbildungen werden zunächst für eine Ausübung in Neuseeland nicht anerkannt. So werden auch dringend Ärzte, Lehrer und Sozialarbeiter gebraucht, aber entsprechende Kandidaten müssen sich vor Anerkennung erst durch umfangreiche zu bestehende Tests quälen. Am aussichtsreichsten ist die permanente Aufenthaltsgenehmigung für Handwerker, hier entscheidet neben der abgeschlossenen Berufsausbildung und Erfahrung eigentlich nur das persönliche Können des Kandidaten. Auch IT-Kandidaten sind begehrte Fachkräfte, allerdings müssen die Bewerber im Englischen auch des fachlichen sehr fit sein. In Neuseeland spielen langjährige Berufserfahrungen eine fast wichtigere Rolle als dies in Deutschland schon üblich ist. Wir veröffentlichen auf unserer Webseite die gewünschten Berufe der Neuseeländer innerhalb der sog. Skill Shortage List...prüfen Sie Ihren Beruf hier


Bild: S. Katzmann 

Reisebericht Galapagos   

 

Letzte Woche hat uns ein schöner Reisebericht von Stefanie Katzmann erreicht.  Von Südamerika ist sie zu einem Kurztrip auf die Galapagosinseln aufgebrochen.

Für Ihren Reisebericht, den wir veröffentlichen durften, hat Frau Katzmann 10 Euro bekommen.

Lesen Sie den Bericht hier                                                                            


 

 

Werden Sie unser Partner

 

Sind Sie Betreiber eines Reitshops ?

Verkaufen Sie landwirtschaftliche Produkte oder Artikel ?

Besitzen Sie einen landwirtschaftlichen Betrieb mit regelmäßigen Besucher-/ Kundenzulauf ?

Dann werden Sie doch unser Partner !

Für jeden vermittelten Bewerber einer unserer Auslandsprogramme erhalten Sie 10 Euro Provision. 

Hinter folgendem Link können Sie sich Anzeigen herunterladen. Die versehen Sie mit Ihrem Stempel, bzw. Anschrift und für jeden Bewerber mit Ihrem Prospekt als Anhang erhalten Sie Provision.

http://www.auslandserfahrungen.de/Partner/Partnerwerden.htm

 

Wenn Sie unsere Seite empfehlen möchten:

auslandserfahrungen.de empfehlen

IMPRESSUM

Anbieter dieser Webseite sind

Constanze und Sebastian Mittelbach

Postanschrift:

auslandserfahrungen.de

Postfach 101420

99804 Eisenach

Deutschland

 

email: info@auslandserfahrungen.de

Tel.: 03691-720563

 

Wir bieten Informationen zu Austauschprogrammen ins Ausland für Au Pair, High School, Praktikum, Ausbildung, Work and Travel und Sprachreisen an. Dazu wird auf die großen Anbieter verlinkt. 

Bei uns können Reisen jeder Art bei größeren Internet Reiseunternehmen gebucht werden.

Von Privat können Reiseberichte aus aller Welt gelesen werden, dazu Erfahrungsberichte nach der Teilnahme an einem Auslandsprogramm eingesehen werden.

Speziell für landwirtschaftliche Fachpraktikas in den USA, sind wir offizielle Partneragentur einer amerikanischen Austauschorganisation zur Vermittlung internationaler Studenten oder Berufsausbildender. Desweiteren vermitteln wir Au Pair nach Südafrika, Australien und Neuseeland.

Für Fragen, Wünsche oder Hinweise sind wir jederzeit per email oder telefonisch erreichbar.

 

Sie erhalten den Newsletter , weil Sie oder jemand anders Ihren Eintrag unter www.auslandserfahrungen.de gemacht hat.

Oder weil wir mal Mailkontakt im Zusammenhang mit unserer Webseite hatten.

Sollten Sie sich aus der Newsletterliste austragen wollen, bitte hier klicken oder http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Austragen.htm

Dieser Newsletter wird zur Zeit von 522 Empfängern gelesen

Empfänger mit GMX-Adressen und andere Freemailernutzer sollten Ihre Spamfilter zum Empfang unseres Newsletters überprüfen.

If you wish an English Version of this Newsletter, please contact us at info@auslandserfahrungen.de