Sollten Sie diesen Newsletter nicht lesen können, klicken Sie hier oder

http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Newsletter1411.html

Sehr geehrte(r) Auslandsfreund(in),


In eigener Sache

 

das Jahr neigt sich dem Ende und es wird Zeit für einen Rückblick auf das Jahr 2008. auslandserfahrungen.de konnte vielen Bewerbern ein Auslandspraktikum weltweit ermöglichen.

Die Liste der beliebtesten Länder wird dabei von Irland angeführt:

Rangfolge der beliebtesten Zielländer für Auslandsaufenthalte

Graph: bevorzugte Länder für Auslandsaufenthalte in einer Rangordnung (nur für Stellenangebote repräsentativ)

Die Abbruchquote, also die Anzahl der Bewerber, die ihren Aufenthalt vorzeitig abgebrochen haben, liegt bei 16% aller ausgereisten Bewerber. Gründe für Abbrüche waren Unstimmigkeiten mit Betriebsleiter, Unzufriedenheit mit der Arbeit, schlechte Umstände auf dem Betrieb, aber auch falsche Erwartungen an den Auslandsaufenthalt. Rund die Hälfte der "Abbrecher" konnte im Zielland von auslandserfahrungen.de auf andere Betriebe vermittelt werden. Voraussetzung dafür war natürlich, daß sich die betroffenen Bewerber bei uns melden. Wir bemühen uns um eine kostenlose Weitervermittlung, so daß die weite Anreise nicht umsonst war.

In diesem Zusammenhang bitten wir alle erfolgreichen und zurückgekehrten Bewerber, uns ihre Eindrücke in einem Bericht zu schreiben. Nur so können sich potentielle Bewerber einen wirklichen Eindruck von den Bedingungen vor Ort machen. Wir möchten unbedingt dazu beitragen, daß der für viele Bewerber erste Auslandsaufenthalt ein Erfolg wird. auslandserfahrungen.de ist auch angewiesen auf Erfahrungsberichte von Praktikanten, denn nicht jeder Stellenanbieter ist zuverlässig im Umgang mit Praktikanten, wie sich im Nachhinein herausstellen kann. Durch Meldung der Betriebe, die sich nicht an Vereinbarungen halten bzw. unzumutbare Tätigkeiten verlangen, können wir aussortieren, indem wir die guten Betriebe bevorzugt vermitteln und auffällige Betriebe von der Vermittlerliste streichen. Dazu auffordern möchten wir auch ausdrücklich die Bewerber, die sich noch im Ausland befinden. Bewertet werden sollte auch unbedingt die Versorgung mit Essen und Verhältnisse der Unterkünfte.

Unter allen Einsendern eines Berichtes in der Länge von mind. einer halben DIN A4-Seite in üblicher Schriftgröße verlost auslandserfahrungen.de einen Büchergutschein im Wert von 25 €. Voraussetzung dafür ist eine gültige emailadresse und eine Registrierung bei amazon.de, da wir hier die Gutscheine kaufen.


Wörterbuch der Reiterei Deutsch - Englisch

Wörterbuch Deutsch-Englisch

über 2000 Begriffe für nur


3,90 €

herausgegeben von auslandserfahrungen.de

Dieses Wörterbuch Deutsch-Englisch ist eine Zusammenstellung aller wichtigen Begriffe rund um die Pferdewirtschaft, der Reiterei und des Pferdesports.

In über 2000 Wörtern finden sich die wichtigsten Begriffe rund um das Pferd.

Unterstützt wird das Wörterbuch von Abbildungen, die wichtige Ausrüstungsgegenstände für das Reiten darstellen und beschriften.

Durch diese Visualisierung kann das Gesehene schneller erlernt werden.

Die alphabetische Ordnung erlaubt ein schnelles und sicheres Finden gesuchter Wörter und auch Redewendungen bzw. Begriffe wie sie z.B. im Pferdesport oft gebraucht werden.


Kudu in Namibia

Bildquelle: auslandserfahrungen.de

Deutsche Pferde in Namibia


Namibia als Kolonie hieß Deutsch-Südwestafrika. Etwas über 30 Jahre bis zum Jahre 1914 bestimmten die Deutschen Wirtschaft und Politik des Landes. Beendet wurde die deutsche Vorherrschaft in Südwestafrika mit Beginn des Ersten Weltkrieges durch die mit den Briten kooperierende Südafrikanische Union. Südafrikanische Truppen vertrieben die Deutschen bis in den Norden des Landes und führte schließlich zu einer Kapitulation deutscher Truppen im Jahr 1915.

Der Einfluß der Deutschen in Namibia ist besonders in der Hauptstadt Windhoek unverkennbar, sichtbar in der Architektur und den Straßennamen. Eine unbeabsichtigte, bis heute erhaltenen Hinterlassenschaft bildet eine verwilderte Pferdeherde im Norden des Landes. Wissenschaftler gehen davon aus, daß es sich hier um die Nachkommen ehemaliger kaiserlicher Schlachtrösser handelt, die sich mit zurückgelassenen südafrikanischen Militärpferden vermischten. Es handelt sich dabei um nicht einmal 200 Tiere, die sich aber dem unbarmherzigen Wüstenklima anpassten. Überlebensgrundlage bildete dabei ein Bohrloch gefüllt mit Wasser und die Einrichtung eines Sperrgebietes wegen Diamentenvorkommen in der Gegend der Pferde. Später wurden Teile des Sperrgebietes in ein Naturschutzgebiet umgewandelt, so daß das Überleben der Tiere gesichert war.

Heute sind die Pferde eine wichtige Touristenattraktion.


Linkempfehlungen:

Reisebericht Namibia auf auslandserfahrungen.de

Organisierte Touren zu den Wüstenpferden


 Mit dem Zug von Seattle nach Los Angeles

Bildquelle: auslandserfahrungen.de

Per Bahn von Seattle nach Los Angeles


In den USA spielt der Personenverkehr mit der Eisenbahn eine untergeordnete Rolle. Diesbezüglich hat manches Entwicklungsland in der "dritten Welt" ein besseres Bahnsystem. Für ausgewählte Strecken in den USA ist jedoch für wenig Geld eine sehr komfortable Bahnfahrt auch über weite Strecken möglich, vorzugsweise an der Ost- und der Westküste der USA. Eine der schönsten Bahnstrecken in den USA ist zweifelsohne die von Seattle nach Los Angeles. Für 125 US-$ kann diese Bahnfahrt im Internet gebucht und bezahlt werden. Der Zug "Coast Starlight" mit typisch-amerikanischer Ausstattung braucht 36 Stunden für die ca. 1200 Meilen.

Das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 33 Meilen/ Stunde, mit dem Auto benötigt man die Hälfte der Zeit, mit dem Flugzeug 3 Stunden.


Linkempfehlungen:

Reisebeschreibung:

http://www.mk-urlaub.de/eisenbahn/usa/coast-starlight/


Bahnfahren in Kanada mit Bildern: http://www.auslandserfahrungen.de/Kanada/Kanada.html


Reisebuchung/ Info "Coast Starlight"


 Reiterin auf Island

Bildquelle: auslandserfahrungen.de

 

Stellenangebote auf auslandserfahrungen.de


ab sofort zu besetzen sind Stellen in Spanien (Mallorca) und Italien.

Gesucht werden erfahrene Arbeitskräfte für den Umgang mit Pferden auf touristischen Reitbetrieben. In der Wintersaison steht überwiegend das Bewegungstraining der Pferde und der Beritt an.

Beide Stellen können für einen beliebigen Zeitraum zwischen

6 Wochen und 4 Monaten besetzt werden.

Mehr zu diesen Stellen und anderen Stellen weltweit unter:

 

http://www.auslandserfahrungen.de/Stellen/Angebote.html

 


 Kevin Hodan in Neuseeland

Bildquelle: Kevin Hodan

 

Reisebericht aus Neuseeland


Kevin Hodan hat uns, wie versprochen, nach seiner Rückkehr aus Neuseeland einen Abschlußbericht geschickt. Kevin ist über ein WorkandTravel Visa nach Neuseeland eingereist und hat sich z.B. über einfache Erntetätigkeiten in der Landwirtschaft seinen Aufenthalt finanziert. Sein bebilderter Abschlußbericht kann hier eingesehen werden:


http://www.auslandserfahrungen.de/WorkandTravel/Erfahrungsbericht.htm

 

IMPRESSUM

Anbieter dieser Webseite sind

Constanze und Sebastian Mittelbach

Postanschrift:

auslandserfahrungen.de

Postfach 101420

99804 Eisenach

Deutschland

USt.-IdNr.: DE256311435

St-Nr.: 155/249/02173

 

email: info@auslandserfahrungen.de

Tel.: 03691-720563

 

Wir bieten Informationen zu Austauschprogrammen ins Ausland für Au Pair, High School, Praktikum, Ausbildung, Work and Travel und Sprachreisen an. Dazu wird auf die großen Anbieter verlinkt. 

Bei uns können Reisen jeder Art bei größeren Internet Reiseunternehmen gebucht werden.

Von Privat können Reiseberichte aus aller Welt gelesen werden, dazu Erfahrungsberichte nach der Teilnahme an einem Auslandsprogramm eingesehen werden.

Speziell für landwirtschaftliche Fachpraktikas in den USA, sind wir offizielle Partneragentur einer amerikanischen Austauschorganisation zur Vermittlung internationaler Studenten oder Berufsausbildender. Desweiteren vermitteln wir Au Pair nach Südafrika, Australien und Neuseeland.

Für Fragen, Wünsche oder Hinweise sind wir jederzeit per email oder telefonisch erreichbar.

 

Sie erhalten den Newsletter , weil Sie oder jemand anders Ihren Eintrag unter www.auslandserfahrungen.de gemacht hat.

Oder weil wir mal Mailkontakt im Zusammenhang mit unserer Webseite hatten.

Sollten Sie sich aus der Newsletterliste austragen wollen, bitte hier klicken oder http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Austragen.htm

Dieser Newsletter wird zur Zeit von 740 Empfängern gelesen

Empfänger mit GMX-Adressen und andere Freemailernutzer sollten Ihre Spamfilter zum Empfang unseres Newsletters überprüfen.

If you wish an English Version of this Newsletter, please contact us at info@auslandserfahrungen.de