Sollten Sie diesen Newsletter nicht lesen können, klicken Sie hier oder

http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Newsletter0312.html

Auslandsprogramme und Reiseschnäppchen !

 

Sehr geehrter Auslandsfreund,


In eigener Sache

 

diese und letzte Woche wurde 1 USB-Stick und 1 MP3-Player gewonnen, die Gewinner sind benachrichtigt und haben Ihre Emailadressen bestätigt. Die Gewinner werden nach Auslieferung im nächsten Newsletter namentlich aufgeführt.

Vielen Dank für die zahlreichen Einträge und das Interesse an unserer Webseite !

Aufgrund der ausländischen Einträge bieten wir künftig eine englische Version dieses Newsletters an.

Bitte schreiben Sie uns dafür eine Mail an info(at)auslandserfahrungen.de

- If you wish an english version of our Newsletter, please contact us at info(at)auslandserfahrungen.de -

 


WorkandTravel 

 

Das Programm Work and Travel richtet sich vorwiegend an Menschen zwischen 18 und 30 Jahren.         Ihnen soll mit diesem Programm die Möglichkeit gegeben werden, im Ausland Geld zu verdienen, um mit dem verdienten Geld anschließende Reisen im Land selbst finanzieren zu können.                                           Daher die Begriffe Work and Travel. Die Dauer kann individuell zwischen einigen Monaten bis zu einem Jahr variieren, wobei die längste Beschäftigung durch einen Arbeitgeber oft auf drei Monate befristet ist, dann muss der Arbeitsplatz gewechselt werden. Visa speziell für WorkandTravel werden pro Zielland nur einmal ausgestellt. Damit durch dieses Programm dem Arbeitsmarkt im Zielland keine ernsthafte Konkurrenz entsteht, beschränkt sich der mögliche Arbeitsbereich oft auf die Gastronomie, Einkaufsmärkte, Verkauf, landwirtschaftliche Erntetätigkeiten etc. Die Arbeitgeber dürfen Teilnehmer aus den klassischen WorkandTravel Programmen nur... lesen Sie hier weiter und finden Sie eine Übersicht der wichtigen Anbieter


Stipendien für Auslandsprogramme

 

Auslandsaufenthalte kosten Geld. Da sind Antragsgebühren, Visagebühren, Versicherungsgebühren, Reisekosten, Kautionen und oft "Funds", nachweisbare Geldbeträge bei Einreise, erforderlich, um überhaupt einen längeren Auslandsaufenthalt zu beginnen. Auch wenn im Zielland Geld verdient werden kann, sind schon vor der Ankunft bis mehrere Tausend Euros bezahlt oder hinterlegt worden. 

Damit kein Widerspruch innerhalb der Zielgruppe mit niedrigen Einkommen (Studenten, Absolventen, Azubis, Freiwillige) entsteht, haben sich viele Einrichtungen zum Ziel gemacht, finanzielle Unterstützung zu leisten. 

Wir selbst haben unseren Auslandsaufenthalt in den USA nur mit einem Stipendium der Carl-Duisberg Gesellschaft finanzieren können.

Die Unterstützung kann durch Stiftungen, Organisationen oder auch Behörden erfolgen; verschiedene Voraussetzungen sind erforderlich. Möchten Sie z.B. als Student zur Fortbildung ins Ausland, müssen Sie als "ordentlich eingeschriebener" Student an einer Hochschule studieren, oft auch Ihre Leistungen innerhalb der Regelstudienzeit nachweisen. Möchten Sie Geld von z.B. einer politischen Stiftung, werden Sie Auswahlverfahren unterzogen, in denen Sie Ihre sozialen und gesellschaftlichen Fähigkeiten beweisen müssen.

Jedoch sollten Sie sich nicht durch oft hochtrabend formulierte Voraussetzung von Stiftungen für Stipendien erschrecken lassen, sondern sich mutig durch das Antrags- und Auswahlverfahren mühen, denn die Höhe der Förderungen sind oft wohlgesonnen und lohnen die Anstrengung.

Auch gibt es wichtige EU-Programme (Leonardo da Vinci, Sokrates), über die Stipendien erhalten werden können oder über die Stipendien durch Dritte vermittelt werden.

Wo Sie Stipendien unter welchen Voraussetzungen bekommen und wo Sie den Antrag stellen, erfahren Sie bei uns auf der Webseite....http://www.auslandserfahrungen.de/Auslandsprogramme/Stipendien.htm


100 Euro Gutschein für einen Flug mit Condor !

 

Schicken Sie uns Ihren Erfahrungs- oder Reisebericht.

Den interessantesten Bericht werden wir mit einem 100 Euro Gutschein für die Fluglinie Condor belohnen. Alternativ 100 Euro überweisen.

Alle anderen veröffentlichten Berichte werden mit einem Gratispaket belohnt !

Für mehr Informationen klicken Sie hier


Schwarze Liste der gefährlichen Airlines für die EU und Schweiz

 

Fluggesellschaften, die auf der schwarzen Liste der EU und der Schweiz stehen, dürfen Flughäfen innerhalb der EU und der Schweiz nicht mehr anfliegen. Das kann auch nur einzelne Flugzeuge innerhalb der Fluggesellschaften betreffen. Zur Zeit sind davon 92 Fluggesellschaften betroffen.

Die schwarze Liste der EU wurde nach gehäuften Crashs und Beinahe-Abstürzen im Sommer 2005 beschlossen. Bisher hatten die meisten EU-Länder nationale Listen, die aber Fluggesellschaften erlaubten, auf andere europäische Flughäfen auszuweichen. Daher wurde von der EU-Kommission eine verbindliche Liste für alle EU-Staaten beschlossen.

In die schwarze Liste gelangt eine Fluggesellschaft, wenn diese mit einem oder mehreren ihrer Flugzeuge irgendwo in Europa sicherheitsrelevant aufgefallen ist. Bisher sind nationale Behörden für die Überprüfung der Fluggesellschaften verantwortlich, in Deutschland ist das Luftfahrtbundesamt für die Sicherheit im Flugverkehr verantwortlich. 

Die Gründung der EASA (europäische Agentur für Flugsicherheit) soll die Daten zentral erfassen und entscheiden, welche Fluggesellschaften die EU anfliegen dürfen.

Erwartet wird davon eine Transparenz für Fluggäste, die über die veröffentlichten Listen riskante Fluggesellschaften meiden können. Kritik an der schwarzen Liste bezieht sich darauf, daß es sich mehrheitlich

um Frachtfluglinien handelt, daß z.T. nur einzelne Flugzeuge einer Fluggesellschaft betroffen sind, was die Unübersichtlichkeit erhöht und daß die wenigsten Fluggesellschaften (mehrheitlich afrikanische) bekannt sind.

 

Diese Informationen und eine Liste der Fluggesellschaften finden Sie hier:


Jetlag

 

Als Jetlag bezeichnet man die körperlichen Beschwerden, die nach Flügen über mehrere Zeitzonen auftreten. Der Begriff "Lag" kommt aus dem Englischen und bedeutet Zeitunterschied, Rückstand, Verzögerung.
Der Mensch hat einen inneren Zeitgeber, die innere Uhr, die unabhängig von äußeren Signalen funktioniert, jedoch unbewußt von äußeren Signalen (Uhrzeit) immer wieder leicht korrigiert wird. Der wichtigste Faktor für die innere Uhr ist das Licht, bzw. der Wechsel von Tag und Nacht. Bei schwächerem Licht bzw. dem Dunkelwerden beginnt die Zirbeldrüse im Gehirn das Hormon Melatonin zu produzieren, verantwortlich für Müdigkeit und Einschlafen.
Tritt man am späteren Nachmittag z.B. einen Flug nach New York an, landet man nach ca. 8 h am späteren Nachmittag Ortszeit in New York. Die innere Uhr signalisiert aber bereits dem Gehirn, Melatonin auszuschütten, man wird müde. Doch zunächst merkt man die Müdigkeit nicht, man ist durch die Reise und etwas Aufregung munter.
Geht man am Ankunftstag abends ins New York ins Bett, ist man tatsächlich todmüde, da in Deutschland bereits die Nacht fast um ist. Jetzt merkt man an sich Symptome wie nach einer durchwachten Nacht. Erleichtert schläft man aber gut ein. Etwa 4 Stunden später wacht man auf und ist hellwach. Es ist aber in New York erst 3 Uhr nachts, in Deutschland aber schon früher Vormittag.
Man fühlt sich abgeschlagen, ist aber unfähig, wieder einzuschlafen. Den Tag über begleitet einen ständige Müdigkeit, am früheren Nachmittag schreit alles nach Schlaf. Zur schnelleren Überwindung der Symptome sollte...lesen Sie hier auf unserer Webseite weiter


Empfehlen Sie unsere Webseite oder unseren Newsletter weiter

auslandserfahrungen.de empfehlen



 

 


Condor - günstig fliegen!





HLX Hapag-Lloyd Express - Billigflüge Billigflieger - Flugbuchung


Langfliegen ab 99 EUR
Mit der neuen Condor z.B. nach Calgary, Mauritius oder Punta Cana.www.condor.de
Paris Städtereise schon ab 39,- mit Rainbow Tours
Prüfen Sie Ihren günstigsten Skiaufenthalt hier

Tip der Woche von Lastminute-Express.de z.B.Kuba ab 625 Euro, Djerba (Tunesien) 238 Euro, Hurghada  (Ägypten) ab 190 Euro

Kanarische Inseln z.B. Gran Canaria für 182 Euro v. 03.12.06 7 Tage, ab Berlin

ähnliche und andere Angebote finden Sie unter http://www.clever-reisen-mit-auslandserfahrungen.de


 
 

IMPRESSUM

Anbieter dieser Webseite sind

Constanze und Sebastian Mittelbach

Heinrichstr. 56

99817 Eisenach

Tel.: 03691-720563

 

Wir bieten Informationen zu Austauschprogrammen ins Ausland für Au Pair, High School, Praktikum, Ausbildung, Work and Travel und Sprachreisen an. Dazu wird auf die großen Anbieter verlinkt. 

Bei uns können Reisen jeder Art bei größeren Internet Reiseunternehmen gebucht werden.

Von Privat können Reiseberichte aus aller Welt gelesen werden, dazu Erfahrungsberichte nach der Teilnahme an einem Auslandsprogramm eingesehen werden.

Die Webseite hat einen privaten Charakter.

Für Fragen, Wünsche oder Hinweise sind wir jederzeit per email oder telefonisch erreichbar.

 

Sie erhalten den Newsletter , weil Sie oder jemand anders Ihren Eintrag unter www.auslandserfahrungen.de gemacht hat.

Sollten Sie sich aus der Newsletterliste austragen wollen, bitte hier klicken oder http://www.auslandserfahrungen.de/Newsletter/Austragen.htm

Dieser Newsletter wird zur Zeit von 150 Empfängern gelesen

If you wish an English Version of this Newsletter, please contact us at info@auslandserfahrungen.de